Tasteninstrumente - Musikschule-Spandau-Berlin

Tasteninstrumente

Klavier

Das Klavier spielt in der Instrumentalausbildung eine zentrale Rolle.
Es kann sowohl als Solo- wie auch als Begleitinstrument in allen
Stilrichtungen eingesetzt werden. Mit dem Klavierunterricht kann schon
im Alter von fünf Jahren begonnen werden.
Neuerdings setzen sich Unterrichtskonzepte wie Partnerunterricht oder
Gruppenunterricht durch, die mit ihrer erlebnisorientierten Ausrichtung
eine Brücke zur Basisausbildung schlagen.

Akkordeon

Akkordeon

Der Unterricht auf dem Akkordeon kann durch entsprechend kleine
Instrumente für Kinder schon im Alter von sechs Jahren beginnen. War das
Akkordeon in der Vergangenheit mehr im Bereich der Volks- und
Popularmusik einzuordnen, setzt es sich in letzter Zeit auch als
Instrument in der klassischen und modernen Musik durch.

Elektronische Tasteninstrumente

Synthesizer, elektrische Orgeln (z.B. Hammond Orgel) und
elektromechanische Klaviere (z.B. Fender Rhodes) sind vor allem aus der
Pop-Musik und dem Jazz nicht mehr wegzudenken. Diese Instrumente werden an der Musikschule gerade mit der Perspektive Bandarbeit unterrichtet.

Für die Arbeit mit Musiksoftware (Musikproduktion, Notationsprogramme,
elektronische Musik) ist das Keyboard die einfachste Schnittstelle
zwischen dem Musiker und dem Computer und ist ein unerlässliches
Werkzeug bei den vielfältigen computerbasierten
Anwendungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen:
Maike Grest
Fachgruppenleitung Tasteninstrumente
Tel.: (030) 90 27 9 – 5810
Sprechzeit:
Donnerstag 15:00 – 18.00 Uhr
Musikschule Spandau
Ausweichstandort „Altes Kant“
Carl-Schurz-Straße 59
Raum H 2.2
Email:
m.grest@ba-spandau.berlin.de

Logo der Musikschule Spandau

Kontakt

Maike Grest

Tel.: (030) 90 27 9-5810

Musikschule Spandau
Ausweichstandort „Altes Kant“
Carl-Schurz-Straße 59
Raum H 2.2

E-Mail:
m.grest@ba-spandau.berlin.de

Online – Anmeldung

Sprechzeit

Donnerstag 15.00 – 18.00 Uhr

Büro der Musikschule

Montag 9:00 – 12:00 Uhr
Dienstag 9:00 – 12:00 Uhr
Donnerstag 15:00 – 18:00 Uhr

Tel.: 90 27 9 – 5812
Fax: 90 27 9 – 5807
(während der Schulferien geschlossen)